Nachdem die erste Hälfte der Saison am letzten Wochenende beendet wurde, haben sich an diesem Wochenende unsere Aktiven sowie Jugendlichen zur Weihnachtsfeier getroffen.

Am Samstag haben unsere Aktiven zunächst das alljährliche Bändeles-Turnier gespielt. Während der 20 Runden á 5 Minuten werden immer verschiedene Doppelpartner per Zufall gelost. Aufgrund der verschiedenen Spielstärken entstehen dabei Konstellationen, die es ohne das Los nicht gäbe.
Gleich drei Spieler haben 15 von 20 Partien gewinnen können, sodass es in diesem Jahr drei Gewinner gab.

Gratulation an Michael Bachl, Marcel Bauer und Lukas Möller.

Am Sonntag haben sich unsere Jugendlichen ebenfalls zur Weihnachtsfeier getroffen. Aufgrund der neuen Trainingsgemeinschaft mit der Jugendabteilung des SV Fellbachs waren auch diese Spielerinnen und Spieler vor Ort.
Auch unsere Jugendlichen spielten zunächst ein kurzes Bändeles-Turnier. Um den Spaß in den Vordergrund zu stellen, folgten Riesenmäxle, kleines Mäxle sowie das legendäre Putzlumpenspiel.

Am Ende konnte sich Hendrik Öing den Sieg mit 18 Bändel sichern. Herzlichen Glückwunsch!

Da die Weihnachtsfeier der Abschluss des Jahres für unsere Jugendlichen war, wünschen wir nochmal auf diesem Weg Frohe Weihnachten sowie einen Guten Rutsch ins neue Jahr & freuen uns auf das nächste Training am 14.01.2020. Für unsere Herren findet das letzte Training am 20.12.2019 statt.

 

 

 

Nachdem in der letzten Saison der Aufstieg über die Relegationsspiele nicht gelungen war, können sich unsere Herren in dieser Saison ungeschlagen, mit einem Unentschieden, an die Position 1 der Tabelle setzen.

Die Gesamtspielbilanz von 80 zu 28 Spielen weist die Klasse unseren Herren bereits auf. Gegen Untertürkheim, Beinstein, Plüderhausen, Mühlhausen, Schechingen, Hegnach, Schorndorf konnten relativ hohe Ergebnisse mit 9:3, 9:2 oder sogar 9:1 eingefahren werden. Erst im vorletzten Spiel gegen Sillenbuch war das Endergebnis erstmals knapper. Aber auch dieses Spiel konnten unsere Herren mit 9:5 für sich entscheiden. Im letzten Spiel gegen Sportbund Stuttgart konnten sich unsere Herren trotz einem Unentschieden die Herbstmeisterschaft sichern!

Herzlichen Glückwunsch zur Herbstmeisterschaft!

Nach dem erfolgten Aufstieg von der Kreisliga A in die aktuelle Bezirksklasse West wurde das Ziel unserer Herren II  auf den Klassenerhalt beschränkt. Nach der Vorrunde steht unsere zweite Herrenmannschaft jedoch mit einer guten Bilanz von 7 Siegen und 3 Niederlagen im oberen Drittel der Tabelle.

Nach der Derby-Niederlage gegen Schmiden direkt zu Beginn der Saison und einem etwas holprigen Start konnten sich unsere Herren mit Siegen gegen Großaspach II, Backnang, Hohenacker, Kleinaspach, Beinstein, Birkmannsweiler und Großaspach I gut in der Liga etablieren. Weitere Niederlagen mussten wir gegen Waiblingen (7:9) und den Tabellenführer aus Murrhardt einstecken.

Unsere dritte Herrenmannschaft steht mit einer Bilanz von 5 Siegen, 1 Unentschieden und 3 Niederlagen, zurzeit mit einer Bilanz von 11:7 auf dem dritten Tabellenplatz.

Die ersten drei Partien gegen Maubach, Oppenweiler und Weissach im Tal konnten jeweils gewonnen werden, sodass eine 6:0 Bilanz verzeichnet war. Im Duell gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Oberbrüden musste eine 1:9 Klatsche eingesteckt werden. Im nächsten Spiel konnten unsere Herren einen knappen 9:7 Sieg gegen Großerlach einfahren und somit weiterhin um den Aufstieg mitspielen. Gegen Leutenbach folgte ein deutlicher 9:2 Sieg. Um vorletzten Spiel konnte ein Unentschieden erkämpft werden. Im letzten Spiel gegen den direkten Tabellennachbarn auf Platz 2 aus Backnang mussten unsere Herren leider eine knappe 5:9 Niederlagen verzeichnen.

Wir hoffen auch in der Rückrunde auf spannende Spiele im Kampf um den zweiten Tabellenplatz, da Oberbrüden ungeschlagen wohl bereits als direkter Aufsteiger feststehen sollte.

Nachdem unsere vierte Mannschaft überraschend eine Klasse höher als in den vergangenen Jahren antreten kann, können wir nach der ersten Hälfte der Saison leider nur einen Sieg verzeichnen und müssen daher auf einem Abstiegsplatz (Platz 9 von 10) überwintern.

Vor allem die Gegner, die sich im oberen Tabellendrittel platziert haben, erweisen sich eine Nummer zu hoch, da relativ deutliche Niederlagen eingesteckt werden mussten. Gegen den Tabellenletzten konnten unsere Herren einen Sieg verzeichnen und 9:5 gewinnen.

Für die Rückrunde gilt, weiterhin Spaß am Sport zu haben. Sich mit guten Gegnern zu messen und sich daher auch selbst weiterentwickeln zu können.  

Nachdem die Saison mit einem 9:0 Heimsieg gegen Schorndorf begonnen hat, musste im nächsten Spiel gegen den momentanen Tabellenführer Schnait eine 3:9 Niederlage hingenommen werden. Im weiteren Verlauf der Saison waren Freude und Leid immer sehr dicht beieinander. Nachdem gegen Hohenacker und Schornbach gewonnen werden konnte, musste man im nächsten Spiel eine knappe Niederlage gegen Weinstadt hinnehmen, obwohl unsere Herren nur mit fünf Spielern angetreten waren. Gegen Steinenberg, welche direkt hinter uns auf Platz 7 der Tabelle überwintern, musste eine deutliche 0:9 Niederlage eingesteckt werden. Die letzten drei Spiele der Halbserie zeigen, dass die Liga sehr ausgeglichen ist: sowohl gegen Winterbach als auch gegen Kaisersbach und Rommelshausen wurde ein Unentschieden erspielt.   

Mit einer momentanen Bilanz von 9:9 (3 Siege, 3 Unentschieden, 3 Niederlagen) überwintert unsere fünfte Mannschaft auf Platz 6 der Tabelle, ein solider Mittelfeldplatz. Für die Rückrunde gilt daher, dass die Klasse gehalten und der Tabellenplatz gefestigt oder gar verbessert wird. Vor allem unsere Jüngsten, die Jugendersatzspieler, sollen auch in der Rückrunde weiterhin die Möglichkeit haben, sich bereits im Herrenbereich messen zu können und erhalten daher auch weitere Einsätze.