Ausnahme genehmigt: Kein Reservespieler-Status im Dezember 2021
  10.12.2021

Am Tag nach der Wahl zum Präsidium und zur Besetzung der Ressorts beim Bundestag des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) befassten sich die neuen und alten Mitglieder des obersten DTTB-Organs am Sonntag mit insgesamt 38 Anträgen.

Eine wichtige Änderung wegen des fehlenden Spielbetriebs aufgrund des Lockdowns in der Rückrunde 2020/21 betrifft den Status von Reservespielern. Der Bundestag befürwortete einstimmig, dass die ersten beiden Absätze der WO H 1.3.1 im Dezember 2021 nicht zur Anwendung kommen. Dies bedeutet, dass niemandem im Dezember 2021 ein Reservespieler-Status erteilt wird.

„Eine Aussetzung der Vorschrift im laufenden Monat bewahrt viele Spieler vor Reservevermerken, die bei normalem Ablauf der Rückrunde 2020/21 nicht erteilt worden wären“, erklärte Heike Ahlert, die DTTB-Vizepräsidentin Leistungssport. „Wir nehmen dabei ausdrücklich in Kauf, dass davon auch einige Spieler und Vereine mit fehlender Einsatzbereitschaft profitieren.“

Den gesamten Artikel findet ihr auf der Internetseite des Deutschen Tischtennis-Bundes.


Sponsoren